Auf dem Jakobsweg von Gams nach Wattwil

Freitag, 26. Juni 2015 - Gams bis Wildhaus (11 km)

Bei warmen Temperaturen starten wir beim Pilgerbrunnen in Gams. Bald erreichen wir das Dorf, wo die anspruchsvolle Etappe (ca. 800 HM) mit der Steigung beginnt. Über steile Wiesenwege gelangen wir am Berg-Schulhaus und an Eichlitten vorbei nach Hardegg.

Durch die Steinengasse gehts zum Fahrsträsschen und auf diesem nach Oberwis und Mettlen. Die durch den Eggwald führende Waldstrasse bringt uns zum grossen Holzkreuz auf der Chüeweid. Wir wandern weiter durch den Wald zur Neuenalp, dann folgt ein kurzer, aber steiler Anstieg zur Sommerigweid, wo uns eine einmalige Rundsicht erwartet: von der Rheinebene ins Vorarlberg und ins Fürstentum Liechtenstein, in die Werdenberger- und Bündner Alpen und ins Toggenburg. Leicht abwärts wandern wir durch das blumenreiche Bilchenmoos und auf der Fahrstrasse zum Schönenbodensee, der zu einem kühlen Bad einlädt, bevor wir den Kurort Wildhaus ereichen.

 

Freitag,   07. August 2015 - Wildhaus bis Nesslau (17 km)
Samstag, 22.August 2015 - Nesslau bis Wattwil (16 Km)

Auf dieser Strecke entlang der Thur lernen wir das Ober- und das Untertoggenburg in seiner ganzen Schönheit kennen. Von den geschützten Hochmooren von Wildhaus führt der Weg an vielen dutzend kleinen Landwirtschaftsbetrieben mit ihren blühenden Wiesen vorbei bis zum kulturell eigenständigen Nesslau. Wir begleiten die Thur von ihrem Quellgebiet als stilles Gewässer bis nach Stein, lernen den Fluss dann in den wildromantischen Schluchten zwischen Nesslau und Ebnat-Kappel von seiner ungezähmten, schäumenden Seite kennen, um ihn schliesslich eingezwängt im künstlichen Flussbett wiederzufinden, das die Wasser zwischen landwirtschaftlich genutzten Flächen nach Wattwil leitet. Ebenso malerisch ist aber auch die faszinierende, eigenständige Kulisse des Toggenburg, flankiert von Churfirsten, Schafberg, Säntis und Stockberg. Vollends zum Highlight lassen diese Route die Zeugnisse einheimischer (Bau)-Kultur werden, die der Gegend ein eigenes Gepräge verleihen.